Aktuelle Veröffentlichung  

Lichtgefährten - Verrat

Der zweite Band der Saga jetzt bei
Amazon als eBook erhältlich

   

Nicht verpassen!  

Leserunde auf LovelyBooks

Anfang 2017 wird es wieder eine
Leserunde auf LovelyBooks geben.
Ich freue mich jetzt schon eure
Bewerbungen. Weitere Informationen
gibt es in Kürze!

   

Newsletter  

Bitte Name und E-Mail angeben, um über meinen Newsletter auf dem Laufenden bleiben.
   

Ich bin 1981 geboren und lebe mit meinem geliebten Mann, unserer süßen Tochter und einer frechen Katze in einem kleinen Haus mit Garten im beschaulichen Allgäu.

Das Leben hier am südlichen Ende von Deutschland ist ruhig … manchmal zu ruhig. Was liegt da näher, als in Büchern zu versinken, die aufregende und große Geschichten zu erzählen haben? Die einen im Kopf an jeden Ort auf der Welt bringen können und sogar darüber hinaus …

Lesen und Schreiben bedeuten für mich absolute Freiheit. Gerade im Fantasy Genre kann alles passieren - nichts ist unmöglich oder undenkbar. Das fasziniert mich.

Schon als Kind liebte ich die klassischen Sagen und Mythen, wie Ilias und Odyssee, das Nibelungenlied und König Arthus und die Ritter der Tafelrunde, mit ihren tapferen Helden, großen Schlachten und tragischen Liebesgeschichten.

Und schon damals schrieb ich selber kleine Geschichten, meist Fortsetzungen von geliebten Disneyfilmen wie „Arielle die Meerjungfrau“ oder „Die Schöne und das Biest“. Zum Glück gelten diese kindlichen Frühwerke als verschollen …

Die ersten Ideen und Protagonisten zur Lichtgefährten Saga kamen mir im Alter von 18 Jahren auf dem Gymnasium. Trotz meiner andauernden Tagträumerei habe ich das Abitur und auch das Architektur Studium mit gutem Erfolg abgeschlossen.

Wie jeder junge Mensch der erwachsen wird, begann ich dann erst mal, mich auf das Wesentliche im Leben zu konzentrieren - auf das, was einen (finanziell) weiterbringt - bis ich merkte, dass mich das nicht genug erfüllt.
Und so begann ich im Jahr 2010 meine Tagträumereien zu ordnen, mich mit dem professionellen Schreiben auseinanderzusetzen und erste Kapitel niederzuschreiben. Mit dem Schreiben ist es, wie wenn man die Büchse der Pandora öffnet, es gibt keinen Weg zurück, man kann es nicht mehr lassen, wenn es einen gepackt hat.

Andreas Eschbach meinte dazu einst: „Wenn Sie etwas anderes tun können, als zu schreiben, DANN TUN SIE ES. Regale bei Aldi aufzufüllen wäre lohnender.
Da hat er recht, aber es ist längst nicht so geistig erfüllend wie die Schriftstellerei …

Senden an FacebookSenden an Google PlusSenden an TwitterSenden an LinkedIn
   
© Patricia Vonier 2014 - 2016